MODERNE TRADITION

Kategorie: Wohnhaus  l  Jahr: 2020  l  Ort: Wirtzfeld

 

Konzept

Mit seinen klaren Konturen, dem schlichten Satteldach, der unbehandelten Holzfassade und den ortstypischen Bruchsteinwänden fügt sich der Neubau zurückhaltend in seine ländliche Umgebung ein.

Das Haus orientiert sich an das regionale Vorbild eines rechteckförmigen Quaderbaus mit Satteldach und stellt somit eine moderne Variante des traditionellen Eifler Wohnhauses dar.

 

Bei der Platzierung der verschiedenen Nutzungsbereiche spielte die Ausrichtung des Grundstücks im Bezug auf den Sonnenverlauf eine wesentliche Rolle.

So befindet sich die Terrasse seitlich im vorderen Bereich des Grundstücks. Trotz Lage zur Straße ist die Terrasse vor Einblicken geschützt durch eine Bruchsteinmauer, welche zugleich statisch dabei hilft das Obergeschoss zu tragen.

Daraus ergibt sich ein überdachter Terrassenbereich, sodass man den Bereich vor dem Haus schnell und unkompliziert erreichen kann (Morgensonne).

Der Baukörper der Garage liegt senkrecht zum Hauptvolumen, was eine hofähnliche Struktur schafft.

Zudem betont der Baukörper den Hauseingang.